Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auf dieser Seite finden Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) und Datenschutzbestimmungen.

Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen sind unterteilt in:
• A: Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen Fixfox und Nutzern – Vermittlungsvertrag
• B: Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen Servicepartnern und Nutzern – Dienstleistungsvertrag


A: Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen Fixfox und Nutzern – Vermittlungsvertrag
1. Allgemeines
Die Fixfox GmbH ("Fixfox") betreibt die Internet-Vermittlungsplattformen fixfox.ch und fixfox.li ("Plattform"). Über die Plattform können Privatpersonen in definierten Regionen der Schweiz und Liechtensteins Service- und Reparaturdienstleistungen („Dienstleistungen“) für Velos, E-Bikes und andere Fahrzeuge („Reparaturobjekte“) bestellen. Die Dienstleistungen werden dabei je nach Region von fixfox selbst oder von Servicepartnern erbracht. Während des Buchungsprozesses auf der Plattform wird dem Nutzer angezeigt, wer die Dienstleistung erbringen wird und wer somit Vertragspartner des Nutzers wird.
Die Servicepartner bieten die Dienstleistung im eigenen Namen und in eigener Verantwortung an. Für Buchungen, bei denen nicht fixfox die Dienstleistung erbringt, gilt: Fixfox vermittelt lediglich den Abschluss eines Vertrages zwischen einem Nutzer und einem der kooperierenden Servicepartner über die Plattform ("Vermittlungsvertrag"). Für diesen Vermittlungsvertrag gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") in diesem Abschnitt A. Sendet ein Nutzer über die Plattform einen Auftrag zur Dienstleistung an einen der kooperierenden Servicepartnern, so kommt zwischen diesem Nutzer und dem Servicepartnern ein Dienstleistungsvertrag zustande ("Dienstleistungsvertrag") zustande. Für diesen Dienstleistungsvertrag gelten die AGBs in Abschnitt B. Fixfox wird nicht Vertragspartei des Dienstleistungsvertrages.
Für Buchungen, bei denen fixfox die Dienstleistung erbringt, gelten die Abschnitte A und B.
2. Funktionsweise der Plattform; Zustandekommen des Vermittlungsvertrages
Möchte der Nutzer eine Dienstleistung einholen, gibt er zunächst den gewünschten Reparaturort an. Wenn der gewünschte Reparaturort im Betätigungsgebiet eines Servicepartners liegt, wird dem Nutzer je nach Verfügbarkeit ein möglicher Reparaturtermin unverbindlich vorgeschlagen. Danach macht der Nutzer Angaben zum Reparaturobjekt, zum konkreten Reparaturort sowie der Rechnungsadresse und wählt die gewünschte Dienstleistung aus. Der Nutzer hat nun die Möglichkeit, die AGBs zu prüfen und zu akzeptieren und seine Anfrage auf Dienstleistung abzusenden. Mit dem Absenden der Anfrage kommt ein Vermittlungsvertrag mit Fixfox zustande. Zugleich kommt ein Dienstleistungsvertrag mit dem zuständigen Servicepartner zustande (vgl. Abschnitt B, Ziff. 2).
Fixfox übermittelt die Angaben an den zuständigen Servicepartner. Sollte keine weitere Rückmeldung oder anderweitige Absprache erfolgen ist der Nutzer verpflichtet, das Reparaturobjekt am vereinbarten Tag am Reparaturort jederzeit zugänglich zu machen. Dies kann entweder durch Bekanntgabe des Zahlencodes eines Zahlenschlosses erfolgen, oder durch persönliche Übergabe. Der Servicepartner führt die Dienstleistung aus und kontaktiert den Nutzer, falls für die Ausführung der Dienstleistung weitere Absprachen erforderlich sind. Zusatzarbeiten werden ohne Absprache nur im Rahmen des vom Kunden definierten Zusatzbudgets ausgeführt. Darüber hinaus gehende Dienstleistungen und Aufwände werden vom Servicepartner mit dem Nutzer abgesprochen.
3. Vergütung
Der Nutzer zahlt die für die bestellten bzw. mit dem Servicepartner vereinbarten Dienstleistungen sowie die individuell zusätzlich anfallenden Materialkosten. Vertragspartner des Nutzers und Rechnungssteller ist der Servicepartner.
6. Haftung
Fixfox schliesst seine Haftung (inklusive der Haftung für seine Hilfspersonen, Arbeitnehmer, Lieferanten und Subunternehmer) für alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit der Plattform (inklusive vertraglicher und ausservertraglicher Ansprüche) im gesetzlich grösstmöglichen Umfang aus, insbesondere für Schäden aufgrund von Übermittlungsfehlern, technischen Mängel, Unterbrüchen oder Störungen. Ein unterbruchs- oder fehlerfreier Betrieb der Plattform wird nicht garantiert.
Fixfox haftet nicht für Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit dem Dienstleistungsvertrag; insbesondere haftet Fixfox nicht für Schäden, die im Zusammenhang mit der Dienstleistung am Reparaturobjekt durch den Servicepartnern entstehen.
7. Schlussbestimmungen
Rechte und Pflichten aus dem Vertrag zwischen Fixfox und dem Nutzer können jederzeit durch Fixfox an einen Dritten abgetreten und übertragen werden. Dem Nutzer steht dieses Recht nur mit schriftlicher Zustimmung von Fixfox zu.
Jede im Einzelfall zwischen Fixfox und dem Nutzer vereinbarte Änderung oder Ergänzung dieser AGB bedarf der Schriftform. Dies gilt auch für den vorstehenden Schriftlichkeitsvorbehalt.
8. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Vorbehältlich eines zwingenden Gerichtsstands sind für sämtliche Fragen aus oder im Zusammenhang mit den AGB oder der Plattform die Gerichte am Sitz von Fixfox zuständig. Es gilt Schweizer Recht (mit Ausnahme der Kollisionsnormen).


B: Allgemeine Geschäftsbedingungen zwischen Nutzern und Servicepartnern – Dienstleistungsvertrag
1. Allgemeines
Die Fixfox GmbH ("Fixfox") betreibt die Internet-Vermittlungsplattform fixfox.ch ("Plattform"). Über die Plattform können Privatpersonen in definierten Regionen der Schweiz und Liechtensteins Service- und Reparaturdienstleistungen („Dienstleistungen“) für Velos, E-Bikes und andere Fahrzeuge („Reparaturobjekte“) bestellen. Die Dienstleistungen werden dabei je nach Region von fixfox selbst oder von Servicepartnern erbracht. Während des Buchungsprozesses auf der Plattform wird dem Nutzer angezeigt, wer die Dienstleistung erbringen wird und wer somit Vertragspartner des Nutzers wird.
Die Servicepartner bieten die Dienstleistung im eigenen Namen und in eigener Verantwortung an. Für Buchungen, bei denen nicht fixfox die Dienstleistung erbringt, gilt: Fixfox vermittelt lediglich den Abschluss eines Vertrages zwischen einem Nutzer und einem der kooperierenden Servicepartner über die Plattform ("Vermittlungsvertrag"). Für diesen Vermittlungsvertrag gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen ("AGB") in diesem Abschnitt A. Sendet ein Nutzer über die Plattform einen Auftrag zur Dienstleistung an einen der kooperierenden Servicepartnern, so kommt zwischen diesem Nutzer und dem Servicepartnern ein Dienstleistungsvertrag zustande ("Dienstleistungsvertrag") zustande. Für diesen Dienstleistungsvertrag gelten die AGBs in Abschnitt B. Fixfox wird nicht Vertragspartei des Dienstleistungsvertrages.
Für Buchungen, bei denen fixfox die Dienstleistung erbringt, gelten die Abschnitte A und B.
2. Zustandekommen des Dienstleistungsvertrages
Der Dienstleistungsvertrag zwischen dem Nutzer und dem Servicepartnern kommt zustande, wenn der Nutzer über die Plattform eine Bestellung von Dienstleistungen absendet.
Der ausgewählte Reparaturtermin kann nicht garantiert werden. Sollte eine Verschiebung erforderlich sein, wird der Servicepartner den Nutzer telefonisch oder per Email kontaktieren und einen Alternativtermin zu vereinbaren.
Ein erfolgreicher Abschluss der Dienstleistungen am Raparturtag kann nicht garantiert werden. In manchen Fällen kann eine Beschaffung von weiteren Werkzeugen oder Ersatzteilen erforderlich sein, so dass die Dienstleistung zu einem späteren Zeitpunkt erst abgeschlossen werden kann. Der Servicepartner kontaktiert in diesem Fall den Nutzer telefonisch oder per Email und trifft mit ihm Absprachen über die weitere Vorgehensweise.
3. Leistungsumfang
Fixfox übermittelt die Angaben an den zuständigen Servicepartner. Sollte keine weitere Rückmeldung oder anderweitige Absprache erfolgen ist der Nutzer verpflichtet, das Reparaturobjekt am vereinbarten Tag am Reparaturort jederzeit zugänglich zu machen. Dies kann entweder durch Bekanntgabe des Zahlencodes eines Zahlenschlosses erfolgen, oder durch persönliche Übergabe. Der Servicepartner führt die Dienstleistung aus und kontaktiert den Nutzer, falls für die Ausführung der Dienstleistung weitere Absprachen erforderlich sind. Zusatzarbeiten werden ohne Absprache nur im Rahmen eines gegebenenfalls bei der Buchung vom Kunden definierten Zusatzbudgets ausgeführt. Allfällige darüber hinaus gehende Dienstleistungen und Aufwände werden vom Servicepartner mit dem Nutzer abgesprochen.
Grundlage der Dienstleistung sind ausschliesslich die Informationen, die der Nutzer dem Servicepartner zukommen lässt. Es liegt in der Verantwortung des Nutzers, sicherzustellen, dass die übermittelten Informationen aktuell, richtig und vollständig sind.
Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass je nach Zustand des Reparaturobjekts und bestellter Dienstleistung das Reparaturobjekt nach Erbringung der Dienstleistung nicht vollständig funktionsfähig und verkehrstüchtig sein kann. Offensichtliche Mängel werden durch den Servicepartner dokumentiert und an den Nutzer kommuniziert. Eine vollständige Überprüfung von Funktionsfähigkeit und Verkehrstüchtigkeit erfolgt nur im Rahmen von Wartungspaketen. Die Leistung des Servicepartners erschöpft sich in einer einmaligen, fachmännisch ausgeführten Dienstleistung. Darüber hinaus ist der Servicepartner nicht zu weiteren Massnahmen verpflichtet.
4. Vergütung
Der Nutzer zahlt die für die bestellten bzw. mit dem Servicepartner vereinbarten Dienstleistungen sowie die individuell zusätzlich anfallenden Materialkosten. Vertragspartner des Nutzers und Rechnungssteller ist der Servicepartner.
6. Haftung
Der Servicepartner schliesst seine Haftung für alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit dem Dienstleistungsvertrag (inklusive vertraglicher und ausservertraglicher Ansprüche) im gesetzlich grösstmöglichen Umfang aus.
Sowohl fixfox als auch der Servicepartner übernehmen keine Haftung für die Reparaturobjekte für den Zeitraum vor und nach Erbringung der Dienstleistung.
Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die Dienstleistung von der Richtigkeit, Qualität und Vollständigkeit der übermittelten Informationen abhängig ist.
7. Schlussbestimmungen
Jede im Einzelfall zwischen dem Servicepartnern und dem Nutzer vereinbarte Änderung oder Ergänzung dieser AGB bedarf der Schriftform. Dies gilt auch für den vorstehenden Schriftlichkeitsvorbehalt.
8. Gerichtsstand und anwendbares Recht
Es gilt Schweizer Recht (mit Ausnahme der Kollisionsnormen).
hello@fixfox.li Tel: +41 (0)44 545 30 50
Mo-Fr 08:00 - 17:30
FAHRRAD REPARATURSERVICE


sichere Datenübertragung